02​/11

Erstaufgeführt: »Heisenberg« von Simon Stephens

02.11.2016Heisenberg von Simon Stephens wurde am 21. Oktober am Düsseldorfer Schauspielhaus mit Caroline Peters und Burghart Klaußner als ungleichem Liebespaar erstaufgeführt (Regie: Lore Stefanek).
 
»Eine wundervolle Screwball Comedy« (Nachtkritik) und »perfekt gebaute Duo-Sonate« (Spiegel Online).
 
»Simon Stephens weiß, wie man das macht: ein gutes Stück. Mit interessanten Menschen, aktuellen Themen aus individuellen Blickwinkeln, und die Bedeutung sorgfältig versteckt unter der Oberfläche … Der ganze Text ist ein ausgeklügeltes Reiz-Reaktions-Spiel, in dem jeder wie ein Schachspieler die nächsten Schritte des anderen antizipieren will, manipuliert und manipuliert wird. Der Modus des Stücks ist eine überwache und nie aussetzende gegenseitige Beobachtung. Und dieser Vorgang bestimmt immer mit, was der andere tut, so spontan und scheinbar überraschend sich die Geschichte entwickelt.« (Deutschlandradio Kultur)
 
»Ein spannendes Drama, mit beiläufig genauen Einblicken in Gefühls- und Seelenlagen, Befindlichkeiten und Beziehungen. Leicht, aber nicht unernst, anrührend, aber nicht sentimental … Wie keines von Stephens' Stücken zuvor feiert es das Leben.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
 
»Simon Stephens schreibt fantastisch gute Dialoge.« (Süddeutsche Zeitung)