17​/01

Erstaufgeführt: »Tom auf dem Lande«

17.01.2017 – Am Theater Münster wurde Tom auf dem Lande von Michel Marc Bouchard erstaufgeführt (Regie: Michael Letmathe).
 
Bouchard überführt das Setting »in eine hochkomplexe Tragödie, die einen überraschenden Schluss bereit hält, in dem mit Blut nicht gegeizt wird. Dramatische Handwerkskunst par excellence gepaart mit politischer Positionierung.« (nachtkritik)
 
»Es scheint das ewige Spiel des Lebens zu sein: Die Welt ist nicht so, wie die Menschen sie sich vorstellen. Die Wahrheit drängt sich unerbittlich in die Wirklichkeit. Reaktion: Verdrängen, unterdrücken, vernichten. Doch das macht alles nur noch schlimmer. Eine solche Geschichte erzählt Michel Marc Bouchard in seinem Stück Tom auf dem Lande« (Westfälische Nachrichten)