A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Anne Habermehl

Anne Habermehl, geboren 1981 in Heilbronn, studierte von 2004 bis 2008 Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin.
Ihre Stücke wurden u. a. am Thalia Theater Hamburg, am Bayerischen Staatsschauspiel München und am Theater Chemnitz aufgeführt. 2008 war sie Teilnehmerin des Dramatiker-Workshops des Theatertreffens Berlin und Preisträgerin des Werkauftrages.
Ihr Stück Letztes Territorium war 2008 zu den Autorentheatertagen am Thalia Theater Hamburg eingeladen sowie 2009 zum Festival „Radikal jung“ am Münchner Volkstheater.
In der Spielzeit 2008/2009 war sie Stipendiatin des Autorenlabors am Düsseldorfer Schauspielhaus und 2009 Teilnehmerin des Workshops bei Simon Stephens des Obrador d´estiu im Sala Beckett, Barcelona.
Die Uraufführungsinszenierung von Narbengelände in eigener Regie war zu den Autorentheatertagen 2011 am Deutschen Theater Berlin eingeladen.
In der Spielzeit 2013/2014 war Anne Habermehl Hausautorin am Schauspielhaus Wien sowie im Sommer 2014 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart.
Anne Habermehl lebt in Berlin.

Portrait von Anne Habermehl

Stücke von Anne Habermehl im Rowohlt Theater Verlag

  • Belgrader Hund

    1D / 1H
    • U: 26.10.2013 Staatstheater Stuttgart (Regie: Stefan Pucher, Ko-Regie: Tom Stromberg)
  • Daddy

    2D / 3H
    • U: 20.06.2009 Bayerisches Staatsschauspiel München (Regie: Alexander Nerlich)
  • Das Gemeindekind

    Libretto für ein Singspiel
    3D / 2H
  • Küss mich hinter Karstadt

    2D / 3H
    • U: 02.05.2009 Theater Chemnitz (Regie: Alexandra Wilke)
  • Letztes Territorium

    1D / 3H, empfohlen ab 16 Jahre
    • U: 18.11.2008 Thalia Theater Hamburg (Regie: Corinna Sommerhäuser)
  • Luft aus Stein

    2D / 2H
    • U: 17.01.2013 Schauspielhaus Wien (Regie: Anne Habermehl)
  • Narbengelände

    2D / 2H
    • U: 08.10.2010 Theater Altenburg-Gera (Regie: Anne Habermehl)
  • Wie Mücken im Licht

    1H
    • U: 09.10.2013 Schauspielhaus Wien (Regie: Anne Habermehl)