A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Francois Létourneau

François Létourneau studierte Schauspiel am Conservatoire d'art dramatique Montréal. Er ist Gründungsmitglied des Théâtre ni plus ni moins, war Schauspieler und 2003 auch Hausautor am Théâtre de la Manufacture in Montréal. Sein Stück CHEECH oder die Männer von Chrysler sind in der Stadt wurde 2003 in Montréal mit großem Erfolg uraufgeführt, zu mehreren Festivals eingeladen und 2006 auch verfilmt. Zurzeit schreibt er an der kanadischen Fernsehserie «Les Invincibles», in der er selbst mitspielt. Létourneau arbeitet als Schauspieler, Autor und Übersetzer für Theater und Film. Zuletzt spielte er in Ricardo Trogis Kinofilm Québec-Montréal.
Zu seinen Stücken gehören Stampede, Texas, Mort à San Fernando und Gestion de la ressource humaine. Als Übersetzer hat François Létourneau außerdem Hilary Fannins Doldrum Bay (Treibgut) und Harold Pinters Ashes to Ashes (Asche zu Asche) ins kanadische Französisch übertragen.

Portrait von Francois Létourneau

Stücke von Francois Létourneau im Rowohlt Theater Verlag

  • Cheech

    oder Die Männer von Chrysler sind in der Stadt
    Deutsch von Frank Heibert
    2D / 4H
    • U: 14.1.2003 Théâtre de la Manufacture/La Licorne, Montréal (Regie: Frédéric Blanchette)
    • DSE: 15.6.2006 Staatsschauspiel Dresden (Regie: Alexander Tull)