A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Gilles Granouillet

1963 in Saint-Etienne geboren, gründet Gilles Granouillet 1989 die Theaterkompanie Travelling Théâtre, wo er als Regisseur und Autor arbeitet. Sein Stück Les Anges de Massilia (UA 1995, R: Gilles Granouillet) wird 1995 bei Espaces 34 veröffentlicht; Voudou und Chroniques des oubliés du tour (beide UA 1998, R: Gilles Graouillet)1999 bei Actes Sud/Papiers, wo 2002 auch Die unglaubliche Reise erscheint. Mehrere seiner Stücke werden von France Culture als Hörspiele ausgestrahlt. Gilles Granouillet ist Hausautor der Comédie Saint-Etienne. Zu seinen Stücken gehören Six hommes grimpent sur une colline (UA 2003) und Ralf et Panini (UA 2004).
Auf Einladung der AFAA (Association Française d’Action Artistique) und dem Ministère de la Culture verbringt Gilles Granouillet im Winter 2000 drei Monate in Istanbul. Aus dieser Reise entsteht Die unglaubliche Reise, das 2002 mit dem Preis der Fondation Diane et Lucien Barrière ausgezeichnet wird.

Portrait von Gilles Granouillet

Stücke von Gilles Granouillet im Rowohlt Theater Verlag

  • Die unglaubliche Reise

    Deutsch von Bettina Arlt
    1D / 4H
    • U: 08.01.2003 La Comédie de Saint-Etienne (Regie: Philippe Adrien)
    • DSE: 13.1.2005 Theaterhaus Jena (Regie: Christoph DIem)