A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Klaus Pohl

Klaus Pohl (*1952 in Rothenburg ob der Tauber) war nach seiner Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Berlin Schauspieler, u.a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Thalia Theater Hamburg und am Schauspielhaus Zürich. Sein erstes Stück, Da nahm der Himmel auch die Frau, wurde 1979 an den Münchner Kammerspielen uraufgeführt. 1984 wurde er in der Kritikerumfrage von "Theater heute" zum Dramatiker des Jahres gewählt. Für Das Alte Land erhielt er 1985 den Mühlheimer Dramatikerpreis. 1987 wurde er mit dem Gerhart-Hauptmann-Preis und 1990 mit dem Ernst-Schneider-Preis ausgezeichnet. Neben Stücken hat er außerdem Drehbücher, Hörspiele und Essays geschrieben und arbeitet weiterhin als Schauspieler, seit 1980 auch als Regisseur. Er lebt in Wien und New York.

Portrait von Klaus Pohl

Stücke von Klaus Pohl im Rowohlt Theater Verlag

  • Da nahm der Himmel auch die Frau

    3D / 3H, zwei Kinder
    • U: 21.11.1979 Münchner Kammerspiele (R: Edwin Noël)
  • Das alte Land

    8D / 12H, weitere Darstellerinnen und Darsteller in Nebenrollen
    • U: 13.03.1984, Burgtheater Wien (R: Achim Benning)
  • Der Anatom

    1H
    • U: Januar 2005, Burgtheater Wien (Regie: Klaus Pohl)
  • Der Spiegel

    Klamotte nach Gogol
    3D / 9H
    • U: 17.1.1986 Städtische Bühnen Münster (R: Karl Wesseler)
  • Der Zwerg von Marrakesch

    nach Wilhelm Hauff
    4D / 5H, zwei Kinder, empfohlen ab 6 Jahre
    • U: 21.4.1990 Kinder- und Jugendtheater Dortmund (R: Gerd D. Samariter)
  • Die Nacht des Schicksals

    Idee und Mitarbeit: Peter Stastny
    2D / 2H
    • U: 9.12.2000 Theater der Stadt Heidelberg (R: Nikolaus Büchel)
  • Die schöne Fremde

    3D / 6H
    • U: 12.5.1991 Ruhrfestspiele Recklinghausen (R: Johannes Klaus)
  • Heißes Geld

    2D / 8H
    • U: 7.5.1988 Thalia Theater Hamburg (R: Wolfgang Wiens)
  • Hunsrück

    3D / 5H, ein Kind
    • U: 14.11.1987 Bremer Theater (R: Sanda Weigl)
  • Jud Süß

    3D / 11H
    • U: 4.12.1999 Staatstheater Stuttgart (R: Stephan Kimmig)
  • Kanari

    2D / 4H
    • U: 20.09.2003 Theater in der Josefstadt Wien (R: Isabella Gregor)
  • Karate-Billi kehrt zurück

    3D / 6H, Zwei Posaunisten
    • U: 16.5.1991 Deutsches Schauspielhaus Hamburg (R: Klaus Pohl)
  • La Balkona Bar

    1D / 6H
    • U: 18.5.1985 Schauspiel Köln (R: Sanda Weigl)
  • Manni Ramm I

    Ein Melodrama aus der Fußballwelt, gewidmet dem großen Fußballer Helmut Rahn
    5D / 7H
    • U: 17.4.1994 Schauspiel Essen (R: Jürgen Bosse)
  • Nachtgespräche mit meinem Kühlschrank

    1H
    • U: 05.01.07 St.-Pauli-Theater Hamburg
  • Selbstmord in Madrid

    1D / 2H
    • U: 6.11.1993 Schauspielhaus Zürich (R: Sanda Weigl)
  • Vinny

    3D / 4H
    • U: 5.5.1996 Burgtheater (Akademietheater) Wien (R: Peter Wittenberg)
  • Wartesaal Deutschland Stimmenreich

    Besetzung variabel, mindestens 5 Darsteller/innen
    • U: 28.10.1995 Deutsches Theater Berlin (R: Klaus Pohl)
  • Zettel

    1D / 3H
    • U: 13.4.1995 Thalia Theater Hamburg (R: Klaus Pohl)