A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Michel Marc Bouchard

Michel Marc Bouchard, 1958 in Saint-Coeur-de-Marie in Kanada geboren, organisiert bereits mit 14 Jahren eine Tournee für eines seiner Stücke, Scandale. Mit 22 beginnt er eine Dreifachkarriere: als Schauspieler, Regisseur und Autor arbeitet er gleichzeitig an verschiedenen Theatern.

1983 stößt in Montréal die Aufführung seines Stücks La Contre-nature de Chrysippe Tanguay, écologiste, Teil der Tetralogie des Tanguay, auf große Resonanz. Den endgültigen Publikumserfolg erzielt 1987 Les Feluettes ou la Répétition d’un drame romantique, das 1996 unter dem Titel Lilies verfilmt wird und 1998 auch in die deutschen Kinos kommt. 1988 wird Michel Marc Bouchard künstlerischer Leiter des Théâtre d’la Corvée in Ottawa.

Bouchard hat über 20 Stücke geschrieben, von denen viele ins Englische, Spanische, Holländische, Italienische und Deutsche übersetzt wurden, und zählt heute zu den einflussreichsten Theaterautoren seines Landes. In Deutschland wurde er 1997 durch sein Kinderstück Die Geschichte von Teeka bekannt. Als Stücke für Erwachsene liegen in deutscher Sprache Die verlassenen Musen und Gefahrenzone vor.

Portrait von Michel Marc Bouchard

Stücke von Michel Marc Bouchard im Rowohlt Theater Verlag

  • Die verlassenen Musen

    Deutsch von Frank Heibert
    3D / 1H
    • U: 7.9.1988 Théâtre d'Aujourd'hui, Montréal (R: André Brassard)
    • DSE: 21.3.1998 Rheinisches Landestheater Neuss (R: Dagny Schüler)
  • Gefahrenzone

    Deutsch von Frank Heibert
    3H
    • U: 20.2.1998 Théâtre Jean-Duceppe, Montréal (R: Serge Denoncourt)
    • DSE: 11.11.2000 Rheinisches Landestheater Neuss (R: Sylvia Richter)
  • Tom auf dem Lande

    Deutsch von Frank Heibert
    2D / 2H
    • DSE: 29.12.2016, Theater Münster, Michael Letmathe