Callisto 5

(Callisto 5)
Deutsch von Corinna Brocher und Inge Greiffenhagen
1D / 2H, empfohlen ab 14 Jahre

Raumstation Nummer 5 auf Callisto, dem äußersten der sogenannten Galileo-Monde von Jupiter. Hier wartet der 17-jährige Tim seit Jahren auf die Rückkehr seiner Eltern, die wegen Reparaturarbeiten auf den anderen Stationen unterwegs sind. Tims einzige Kontaktpersonen sind Iris, die Stimme eines Computers, und Damaris, ein unveränderbar auf Babysitting programmierter Roboter. Die beiden reden und spielen mit ihm, vertrösten ihn, wenn er nach seinen Eltern fragt, rauben ihm den letzten Nerv. Im Zusammenleben dieser drei zeigt Ayckbourn, dass menschliche Kreativität durch keine Maschine, und sei deren Intellekt technisch noch so perfekt, zu ersetzen ist - und dass der Mensch nur dann überlebt, wenn er die Maschine beherrscht. Und er zeigt komische wie tragische Situationen, die sich aus der Grenze zwischen Mensch und Maschine ergeben.

Alan Ayckbourn

Alan Ayckbourn

Sir Alan Ayckbourn (*1939 in London) war ursprünglich Schauspieler, bevor er zu "Großbritanniens populärstem Gegenwartsdramatiker" (The Economist) wurde. Für seine inzwischen rund 80 Stücke ist er mehrfach ausgezeichnet worden, darunter bisher allein...

alle Stücke von Alan Ayckbourn

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 12.12.1990 Stephen Joseph Theatre, Scarborough (R: Alan Ayckbourn)

DSE: 24.1.1993 Düsseldorfer Schauspielhaus (R: Klaus Kusenberg)