Da nahm der Himmel auch die Frau

3D / 3H, zwei Kinder

Katharina, eine linke Studentin, früher mal fast radikal, heute heillos verschuldet, verdient sich neuerdings ihr Geld in einem Nachtclub. Titschler, ein pedantischer Verfassungsschützer, ist dort Stammgast. Katharina, die Neue unter den Prostituierten, verdreht Titschler den Kopf und wirft ihn aus seinen geordneten Bahnen. In einem Amoklauf erschießt er schließlich Katharina und auch Sickert, einen gespenstischen Amtskollegen. Klaus Pohl erzählt diese amour fou als fast zärtliche Liebesgeschichte.

Klaus Pohl

Klaus Pohl

Klaus Pohl (*1952 in Rothenburg ob der Tauber) war nach seiner Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Berlin Schauspieler, u.a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Thalia Theater Hamburg und am Schauspielhaus Zürich. Sein erstes Stück, Da nahm...

alle Stücke von Klaus Pohl

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 21.11.1979 Münchner Kammerspiele (R: Edwin Noël)