Der Sohn

Sonen
Deutsch von Hinrich Schmidt-Henkel
1D / 3H

Die vier Wände eines Ehepaars. Seit längerem haben die zwei nichts von ihrem Sohn gehört, über den der Nachbar, ein Alkoholiker, bösartige Gerüchte verbreitet. Außer ihnen hört die aber keiner, denn kaum jemand wohnt mehr in dieser gottverlassenen Gegend, wo es nicht einmal Straßenlaternen gibt. Nur die Scheinwerfer vorbeifahrender Autos schneiden hin und wieder durch die Dunkelheit oder das Licht des Linienbusses, der heute Abend sogar hält. Aus ihm steigt ein Mann, der dem Sohn sehr ähnlich sieht. Allerdings geht er zuerst zum Nachbarn. Doch dann steht er tatsächlich in der Tür, vom Nachbarn kurz darauf gefolgt. Beide sind bereits leicht angetrunken, und je näher die Eltern sich zu ihrem heimgekehrten Sohn vortasten wollen, desto weiter weicht er zurück ...

Jon Fosse

Jon Fosse

Jon Fosse geboren 1959 in der norwegischen Küstenstadt Haugesund, aufgewachsen am Hardanger-Fjord, lebt seit Ende der siebziger Jahre in Bergen. Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Dozent an der Akademie für kreatives Schreiben in...

alle Stücke von Jon Fosse

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 8.3.1997 Nationaltheatret, Oslo (R: Kai Johnsen)

DSE: 10.10.2003 Schauspielhaus Zürich (R: Elias Perrig)