Die Abenteuer des Joel Spazierer

Ich besaß nie den Ehrgeiz, ein guter Mensch zu werden.» Joel Spazierer, geboren 1949 in Budapest, wächst bei seinen Großeltern auf und ist vier Jahre alt, als sie von Stalins Schergen abgeholt werden. Fünf Tage und vier Nächte verbringt er allein in der Wohnung, es fehlt ihm an nichts, er ist zufrieden. Eher zufällig findet ihn seine Mutter, die noch Studentin ist. Joel lernt nie, was gut und böse ist. Sein Aussehen, sein Charme, seine Freundlichkeit öffnen ihm jedes Herz. Er lügt, stiehlt und mordet, ändert seinen Namen und seine Identität und betreibt seine kriminelle Karriere in vielen euro­päi­schen Ländern. Die Geschichte, die er uns ganz unschuldig erzählt, ist ein Roman über die Nachtseiten unserer Gesellschaft, wie es noch keinen gab.

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 04.02.2017 Theater Koblenz (Regie: Olga Wildgruber)