Die Europäer. Liebesbemühungen

(The Europeans. Struggles to Love)
Deutsch von Ingrid Rencher
4D / 8H

Die "Heilige Liga", eine Koalition europäischer Mächte gegen den Islam, hat Wien befreit. Das Reich expandiert nach Osten und festigt seine Grenzen, eine neue Identität wird gesucht. Wie organisieren sich die Überlebenden, die Kriegsgewinnler und die Opfer? Zu welcher "Normalität" kann man nach Menschenschlächtereien, Hunger und Verwüstungen zurückkehren? Katrin, das von den Besatzern vergewaltigte Mädchen, ist ein Opfer. Starhemberg, der Verteidiger der Hauptstadt, ist ein Held. Was aber, wenn beide die ihnen zugedachten Rollen verweigern? Wie weit geht individueller Widerstand, welche Störkraft haben Provokationen gegenüber dem Sog der Macht und der eifrig betriebenen Restauration? "Ein historisches Stück mit lärmenden Anachronismen. Es ist poetisch, bösartig, provokant, obskur, menschlich, frustrierend, aufregend. Und es handelt von Paradoxien, insbesondere vom Paradoxon des modernen Europas." (Financial Times)

Howard Barker

Howard Barker

Howard Barker (*1946 in London), Autor, Maler, Regisseur und Historiker, debütierte 1970 mit Cheek am Londoner Royal Court Theatre. Seither hat er sich als einer der innovativsten und anspruchsvollsten Dramatiker Englands etabliert, dessen "Theatre...

alle Stücke von Howard Barker

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 7.4.1990 Necessary Angel Theater Company, Toronto (R: Richard Rose)

DSE: 28.9.1993 Theater m.b.H., Wien (R: Johanna Tomek)