Die Fremdenführerin

Stück in zwei Akten
1D / 1H

Kristine, Anfang zwanzig, arbeitet im griechischen Olympia als Fremdenführerin. Dabei begegnet sie Martin, einem Lehrer Mitte vierzig aus Deutschland. Sofort beginnen sie eine leidenschaftliche Affäre miteinander. Gleichzeitig weigert sich Kristine, ihren alkoholkranken Geliebten Vassili zu verlassen. Als Vassili schließlich stirbt, ziehen sich Martin und Kristine in eine einsame Berghütte zurück. Einander und dem Absolutheitsanspruch ihrer Liebe schutzlos ausgesetzt, reiben sie sich in einem verzweifelten Kampf zwischen Logos und Eros auf, der damit endet, dass Kristine die Hütte und Martin endgültig verlässt.

Botho Strauß

Botho Strauß

geboren 1944 in Naumburg/Saale. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Remscheid und Bad Ems studierte er fünf Semester Germanistik, Theatergeschichte und Soziologie in Köln und München. 1963 erschien mit Schützenehre in der Anthologie „Prosa Alphabet...

alle Stücke von Botho Strauß

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 15.02.1986 Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin (Regie: Luc Bondy)