Herbst und Winter

(Höst och vinter)
Deutsch von Hansjörg Betschart
3D / 1H

Eine halbe Ewigkeit haben es Henrik und Margareta aus Angst vor Einsamkeit oder Entscheidungen miteinander ausgehalten. Die brüchige Familienharmonie wird demontiert, als ihre beiden Töchter zum Abendessen kommen. Eva ist im Beruf erfolgreich, allerdings sichtlich frustriert in ihrer kinderlosen Ehe. Stur schweigt sie sich darüber aus und plaudert lieber über ihr neues Designer-Kostüm. Anna hingegen, 38, die sich und ihre zwei Kinder durch Kellnern in einer Schwulenkneipe ernährt und deshalb keinen Sinn für Gucci-Schuhe hat, kann gar nicht früh genug den Nebel der Freundlichkeit lichten, verbreitet vor allem von der Mutter... "Das, was geschieht, ist eigentlich unmöglich. Denn für gewöhnlich geht man nicht einfach nach Hause zu den Eltern und schleudert ihnen die Fragen direkt ins Gesicht: Was habt ihr mit mir gemacht? Warum geht es mir jetzt so beschissen? Was ist damals passiert? ... Den Regeln zufolge wäre die Antwort eine Wiederholung alter Lügen und - vielleicht noch etwas Kaffee? ... Hier aber gibt es (dann doch) eine Versöhnung mit dem Leben, wie es nun einmal gelebt worden ist. Am Ende sind die vier nicht nur eine Familie - sie sind vier Menschen, jeder mit seiner Wahrheit." (Dagens Nyheter)

Lars Norén

Lars Norén

Lars Norén (*1944 in Stockholm) begann bereits als Jugendlicher zu schreiben. 1963 erschien sein erster Gedichtband, bis 1980 von weiteren gefolgt, außerdem drei Romanen, von denen Die Bienenväter 1973 auch auf Deutsch erschien. 1968 sendete das...

alle Stücke von Lars Norén

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 10.2.1989 Café Teatret, Kopenhagen (R: Ulla Gottlieb)

DSE: 12.1.1994 Bremer Theater (R: Hansjörg Betschart)