In der Republik des Glücks

(In the Republic of Happiness)
Deutsch von Ulrike Syha
5D / 3H

Es beginnt wie ein überbelichtetes „well-made play“: In trauter Zwietracht ist die Familie um den Weihnachtsbaum versammelt und packt in schönster Komödientradition ihre peinlichsten Geheimnisse aus. Dann wechselt radikal die Szene: Ein Diskursraum öffnet sich, in dem von denselben Schauspielern die „Grundfreiheiten des Individuums“ eingefordert werden – die Freiheit, ein furchtbares Trauma zu erleiden, flächendeckend überwacht zu werden, den eigenen Körper umzuformen, ich-fixiert zu sein und ewig zu leben. Bis sich die Bühne ein drittes Mal verwandelt und verengt zu einem geisterhaften Endspiel: Die Welt draußen scheint untergegangen, doch unbeeindruckt hält ein Herrscherpaar an seinem Terrorregime fest.

Martin Crimp

Martin Crimp

Martin Crimp (*1956 in Dartford/Kent) studierte in Cambridge englische Literatur. Seit seinem Debüt als Dramatiker 1982 mit Living Remains hat er neben Stücken mehrere preisgekrönte Hörspiele und Opernlibretti geschrieben sowie Übersetzungen und...

alle Stücke von Martin Crimp

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 12.12.2012 Royal Court Theatre, London (Regie: Dominik Cooke)

DSE: 28.11.2013 Deutsches Theater Berlin (Regie: Rafael Sanchez)