Schlaf

(Svevn)
Deutsch von Hinrich Schmidt-Henkel
4D / 6H

Ein junges Paar besichtigt eine Wohnung. Sie gefällt ihm, hier können sich die beiden vorstellen zu leben. Sie malen sich aus, wie es sein wird, wenn erst ihre Kinder durch das Haus toben. Ein zweites Paar kommt herein. Es ist nicht ganz so begeistert, will aber ebenfalls einziehen. Der junge Mann hat bereits einen Kinderwagen mitgebracht und schiebt ihn vor sich her, was seine Frau unangenehm überrascht. Die beiden Paare scheinen sich gegenseitig nicht wahrzunehmen. Und während sich die einen sorgen, was das dritte Kind, das sie erwarten, finanziell bedeutet, und die anderen ihre Kinderlosigkeit beklagen, betritt ein älterer Mann den Raum. Er scheint im selben Haus zu wohnen, aber offenbar in einer anderen Zeit...
Die Hoffnungen der Jugend, die Erfahrungen der Erwachsenen und die Gebrechlichkeit des Alters gehen in Schlaf fließend ineinander über und machen aus der Wohnung einen Ort, wo sich die unterschiedlichsten Biographien kreuzen.

Jon Fosse

Jon Fosse

Jon Fosse geboren 1959 in der norwegischen Küstenstadt Haugesund, aufgewachsen am Hardanger-Fjord, lebt seit Ende der siebziger Jahre in Bergen. Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Dozent an der Akademie für kreatives Schreiben in...

alle Stücke von Jon Fosse

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 25.8.2005 Nationaltheater Oslo (Regie: Sofia Jupither)

DSE: 14.5.2006 Akademietheater (Burgtheater), Wien, in Koproduktion mit den Wiener Festwochen (Regie: Luc Bondy)