Tag der Gnade

The Mercy Seat
Deutsch von Frank Heibert
1D / 1H

Die Stille nach dem Sturm. Es ist der 12. September 2001. Nicht weit von Abbys Wohnung sind die Türme des World Trade Center eingestürzt. Auch Ben wäre normalerweise dort gewesen, im Büro, als die Anschläge geschahen, hätte er auf seinem Weg zur Arbeit nicht kurz bei Abby vorbeigeschaut, seiner Chefin, mit der er seit drei Jahren eine Affäre hat - eine Affäre, dank der beide nun noch einmal davongekommen sind. Alle paar Minuten klingelt Bens Handy. Seine Frau, die versucht herauszufinden, ob ihr Mann am Leben ist. Ben geht nicht dran. Dabei hatte er erst gestern vorgehabt, sie anzurufen, ihr zu sagen, dass er sie und seine Töchter wegen Abby verlassen wird. Aber jetzt ist alles anders. Ben sieht in der Katastrophe die Chance für einen viel bequemeren Schlussstrich: sich tot zu stellen, abzutauchen, mit Abby irgendwo unerkannt von vorne zu beginnen. Doch Abby will nicht, jedenfalls nicht so, nicht eine weitere Heimlichkeit, wie in den letzten drei Jahren. Sie möchte, dass Ben reinen Tisch macht, seiner Frau die Wahrheit sagt, wenigstens ein Mal zu den Konsequenzen seines Handelns steht. Sie holt zur Abrechnung aus, in der Hoffnung, dass danach "nichts mehr so sein wird, wie es war."

Neil LaBute

Neil LaBute

Neil LaBute (*1963 in Detroit, aufgewachsen in der Nähe von Spokane) studierte Film- und Theaterwissenschaft an der Brigham Young University in Provo/Utah, an der University of Kansas und an der New York University, wo er am Graduate Dramatic Writing...

alle Stücke von Neil LaBute

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 18.12.2002 Acorn Theater, New York (R: Neil LaBute)

DSE: 12.09.2003 Deutsches Theater Berlin (R: Thomas Schulte-Michels)