Titanic

2D / 1H

Das bekannte Ende einer Kreuzfahrt. Der Luxusdampfer ist gekentert, und niemand ist mehr an Bord bis auf Rubina und Rabina, zwei "Salondamen". Hartnäckig streiten sie um einen heißbegehrten Mann, Rubien, der schließlich selber auftritt. Oder ist sein Erscheinen nur die Ausgeburt überhitzter Phantasien? Fiktion und Wirklichkeit überlagern sich auch dadurch, dass Rubina an einem Liebesroman schreibt, den Rubina und Rabina hin und wieder nachspielen und der das aktuelle Geschehen auf einer zweiten Ebene doppelt oder konterkariert - vielleicht sogar erst produziert, denn womöglich sind alle Figuren eine Halluzination, Zombies einer untergegangenen Gesellschaftsschicht, die sich historisch jedoch noch eine Weile halten wird. Rabina: "Was tun Frauen wie ich, sagen wir, im Jahre 1933?" - Rubina: "Sie binden sich Zöpfe und machen Kniebeugen. Einige beginnen die Gräber auszuheben" ...

Tim Staffel

Tim Staffel

Tim Staffel (*1965 in Kassel) hat in Gießen Angewandte Theaterwissenschaft studiert. Seit 1993 lebt er in Berlin und arbeitet in Performances mit den Musikern Spin-O und SMAT zusammen. 1994 erhielt er ein Stipendium des Deutschen Literaturfonds, 1996...

alle Stücke von Tim Staffel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 15.2.2001 Staatstheater Mainz (R: Boris Dennulat)

Übersetzungen


Polnisch