Wie es so läuft

(This Is How It Goes)
Deutsch von Frank Heibert
1D / 2H

Eine Kleinstadt, so trügerisch beschaulich wie bei Alfred Hitchcock, dessen Filme das Stück nicht zufällig zitiert. Hierher kommt der Mann nach langer Zeit zurück und trifft gleich als Erstes seinen Jugendschwarm Belinda. Früher hatte ihn Belinda kaum beachtet, da war der Mann der pummelige Klassenclown. Inzwischen hat er sich optisch verändert, und Belinda ist weiteren Treffen nicht abgeneigt, obwohl (oder gerade weil) sie verheiratet ist: mit Cody Phipps, wie der Mann perplex hört, dem einzigen Schwarzen weit und breit. Auf der Schule war Cody der Sport-Crack, jetzt ist er erfolgreicher Geschäftsmann, ein geachtetes Mitglied der Gemeinde, wenn man vom Makel seiner Hautfarbe absieht, die Cody selbst jedoch mehr beschäftigt als sein Umfeld – findet zumindest der Mann, der uns, die Zuschauer, durchs Geschehen führt. Er zieht bei Cody und Belinda ein, beobachtet deren Ehe. Cody ist eifersüchtig, schlägt Belinda gar – kein Wunder, dass sie immer öfter mit dem Mann zusammen ist. Am Ende landen Belinda und Cody vor dem Scheidungsrichter und der Mann und Belinda vor dem Traualtar. Von dem perfiden Plan dahinter wird Belinda wahrscheinlich nie erfahren.

Neil LaBute

Neil LaBute

Neil LaBute (*1963 in Detroit, aufgewachsen in der Nähe von Spokane) studierte Film- und Theaterwissenschaft an der Brigham Young University in Provo/Utah, an der University of Kansas und an der New York University, wo er am Graduate Dramatic Writing...

alle Stücke von Neil LaBute

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 27.03.2005, The Public Theater, New York (Regie: George C. Wolfe)

DSE: 28.04.2006 Theater Bonn (Regie: Klaus Weise)