09​/05

»X« von Alistair McDowall uraufgeführt

09.05.2018 – Am 04. Mai wurde X von Alistair McDowall am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt (Regie: Zino Wey).

»Warten auf Godot im Weltall ... (In X geht es) um den Wert von Erinnerung, um den Vorgang des Erzählens als kollektive Selbstvergewisserung, um moderne Angst vor Krankheit und Alter.« (Mannheimer Morgen)

»Seine Kritik am Zeitgeist vermittelt Alistair McDowall – und das ist die große Stärke von X – gleichsam nebenbei [im] Kuddelmuddel aus Realität, Fantasie und Erinnerung.« (Die Rheinpfalz)
 
»Alles gerät ins Schwimmen: Zeitintervalle, Zugehörigkeiten, Gedächtnisbilder und sogar die Sprache zerfließen, während zugleich rätselhafte Phänomene und Wesen auftauchen. Diese Transformation führt tatsächlich in ein surreales Paralleluniversum, auch wenn es sich um die Galaxie der Psyche entfaltet. Was der britische Autor Alistair McDowall hier in die faszinierende Expedition einer Science-Fiction-Story verpackt, ist eine Reise ins Nichts, die jeder Mensch irgendwann antritt. Er führt eine kollektiv erzeugte Lebensphase ganz neuer Qualität mit völlig veränderten Koordinaten vor Augen.« (Rhein-Neckar-Zeitung)