Fanshen

Deutsch von Lutz Liebelt
2D / 7H

Das Stück basiert auf dem Bericht des Amerikaners William Hinton, der 1948 im chinesischen Changchuang als Beobachter die dort zwei Jahre zuvor eingeleitete Bodenreform untersuchte. "Fanshen" bedeutet Umkehr, Umwälzung, also Revolution. Das Stück beginnt mit der Vorstellung der Personen. Eine Versammlung wird angekündigt. Die Japaner sind besiegt, die Abrechnung mit den Kollaborateuren schafft reinen Tisch. Bürgerkrieg, der Anfang vom Ende des Feudalismus, Enteignung der Grundbesitzer, Aufklärung der Bauern über ihre gesellschaftliche Rolle. "Wer ist abhängig von wem?" ist die entscheidende Frage - und die Antwort der Bauern: "Wir brauchen sie nicht, aber sie brauchen uns."

David Hare

David Hare

Sir David Hare (*1947 in St. Leonards/Sussex) studierte Englisch in Cambridge, war von 1968 bis 1971 Leiter des Portable Theatre und 1969/70 Hausautor und Dramaturg am Londoner Royal Court Theatre. 1970 zeigte das Hampstead Theatre die Uraufführung ...

alle Stücke von David Hare

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 10.3.1975 Crucible Studio, Sheffield (R: Max Stafford-Clark)

DSE: 18.12.1976 Bühnen der Landeshauptstadt Kiel (R: Stephan Stroux)