kopftot

Stück über einen Fluchtversuch
2D / 2H

Ophelia lebt mit dem Vater. Sie will die Einzige sein für ihn, sehnt seine Anwesenheit herbei und stirbt zugleich fast vor Angst. Eingeschlossen und allein erfindet sich Ophelia ihre Familie neu. Holt die tote Mutter ins Leben zurück. Und schafft sich einen Bruder, zu dem sie eine behutsame Liebesbeziehung entwickelt. "... eine tief berührende Studie über Liebe und Macht, Abhängigkeit und die Freiheit der Phantasie, die sich weder im privaten Beziehungsdrama verliert noch moralisch wird ... Ein märchenhaftes, intensives und berührendes Stück." (die tageszeitung)

Gerhild Steinbuch

Gerhild Steinbuch

Gerhild Steinbuch, 1983 in Mödling (Österreich) geboren, studierte Szenisches Schreiben in Graz und Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch", Berlin. Von 1994 bis 1998 war sie Mitglied der Jugendliteraturwerkstatt Graz und ...

alle Stücke von Gerhild Steinbuch

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 23.09.2006 Staatstheater Mainz (Regie: Julie Pfleiderer)

Übersetzungen


Dänisch
Französisch
Spanisch
Tschechisch