Endland

empfohlen ab 14 Jahre

Die Grenzen rings um Deutschland werden wieder bewacht. Der Euro ist abgeschafft, die Atomkraft wiederbelebt, das Asylrecht radikal zurückgefahren. Seit einigen Jahren ist die Nationale Alternative an der Macht und setzt entschlossen ihr Programm um. Der junge Soldat Anton ist begeistert vom neuen Selbstbewusstsein seines Landes. Seinem besten Freund Noah dagegen ist diese Politik verhasst. Dennoch müssen beide Wehrdienst an der Grenze leisten und Flüchtlinge abwehren (die jetzt nur noch «Invasoren» heißen), notfalls mit Waffengewalt. Menschen wie Fana, die vor dem Hunger aus Äthiopien nach Deutschland flieht, um Medizin zu studieren. Als Anton einen Spezialauftrag erhält und undercover im letzten noch bestehenden Lager für Asylbewerber eintrifft, freundet er sich mit Fana an. Doch dann findet Anton heraus, dass sein Auftrag tödliche Folgen hat. Er muss sich entscheiden: für nationale Ideologie oder für seine Freunde und ein Leben nach eigenen Überzeugungen.

Martin Schäuble

Martin Schäuble

Martin Schäuble, geboren 1978, recherchierte als Journalist vor 15 Jahren erstmals in rechten Milieus. Später studierte er in Berlin, Israel und den Palästinensergebieten Politikwissenschaften und promovierte über zwei Dschihadisten. Im Hanser ...

alle Stücke von Martin Schäuble

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 09.11.2018 Schauspiel Hannover (Regie: Paul Schwesig)