Wir sind so frei

Besetzung variabel

Das Menschsein ist zumindest aus Sicht der Biologie leicht zu erklären – Eizelle, Samen, DNA, Körperfunktionen, Gehirnareale ... Mit »Menschlichkeit« dagegen ist etwas anderes gemeint: unsere Gefühle, Empathie für Andere, unsere Würde und unser Miteinander. Seit der Moderne wird Menschlichkeit auch durch Gesetze definiert – und geschützt. Mit der »Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte« von 1948 wurde das gerechte Zusammenleben zu einem allen Völkern und Nationen gemeinsamen Ideal. Auch das deutsche Grundgesetz ist ein ethischer Wegweiser und garantiert unsere Grundrechte: Unantastbarkeit der menschlichen Würde, die Gleichheit vor dem Gesetz, die Freiheit des Glaubens und der Meinungsäußerung. Aber für wen gelten diese Grundrechte wirklich? Und wer respektiert sie? Braucht es den Staat, um uns voreinander zu schützen? Wie geht Menschlichkeit – von Mensch zu Mensch?

Gerhild Steinbuch

Gerhild Steinbuch

Gerhild Steinbuch, 1983 in Mödling (Österreich) geboren, studierte Szenisches Schreiben in Graz und Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch", Berlin. Von 1994 bis 1998 war sie Mitglied der Jugendliteraturwerkstatt Graz und ...

alle Stücke von Gerhild Steinbuch

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 09.10.2020 Nationaltheater Mannheim (Regie: Beata Anna Schmutz)