10​/12

»Eine starke Uraufführung« - »Das Feld« von Robert Seethaler in Wiesbaden

10.12.2019 – Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden wurde am 06. Dezember Das Feld von Robert Seethaler uraufgeführt (Regie: Marie Schwesinger).

»In der Wiesbadener Wartburg schafft [die Regisseurin] das, was dem Roman nur bedingt glückte: Eine dichte, hoch spannende Atmosphäre zu schaffen, in der die Figuren tatsächlich lebendig werden … Schwesingers gelungene Inszenierung geht behutsam mit der Vorlage um und destilliert daraus doch etwas ganz Eigenes ... Die großen Fragen werden auch hier verhandelt: Woran würden wir uns erinnern, wenn wir tot sind? Was ist wichtig im Leben? Gibt es Wegmarken, an denen es sich entschieden hat? … Intensiv, kompakt, rätselhaft: eine starke Uraufführung.« (Wiesbadener Kurier)

»Wer sich auf die Vielstimmigkeit einlässt, wer dem ganz eigenen Rhythmus des Stücks folgt, entdeckt eine große und schlichte Poesie. Sie liegt zum einen in der Sprache, der ruhigen, schonungslosen, aber auch versöhnlichen Art, in der – eben vielleicht nur – die Toten über ihr Leben sprechen können … Die Flüchtigkeit und Unwiederbringlichkeit des Moments – es ist das Theater der Ort, der das so glaubhaft zu vermitteln vermag.« (Die deutsche Bühne)