09​/10

»Im Würgegriff der Illusionen« – »beach house« von Dorian Brunz uraufgeführt

09.10.2020 – Am 2. Oktober wurde im Rahmen der Autoren(theater)tage 2020 am Deutschen Theater Berlin in Koproduktion mit dem Schauspiel Leipzig beach house von Dorian Brunz uraufgeführt (Regie: Philipp Preuss).

»Materialismus und Idealismus halten die Figuren im Würgegriff ihrer Illusionen, während sich die Welt um sie herum längst in dem gigantischen Tauschgeschäft von Schein und Sein eingenistet hat. Alle wissen das und hängen trotzdem weiter in endlosen Wortklaubereien um ›echte‹ und ›falsche‹ Gefühle fest. Regisseur Philipp Preuss bläst noch ein bisschen mehr Luft hinein, indem er das Ganze als abstraktes Dunkelspiel in eine Designerhaus-Käfig-Kulisse aus Lichtstäben setzt.« (Berliner Zeitung)

»Dorian Brunz schreibt ausgezeichnete Dialoge und Julia Preuß und Felix Axel Preißler treffen genau den Ton aus rotziger Coolness und Verletzlichkeit, der einen die beiden sofort ins Herz schließen lässt.« (Nachtkritik)

»Philipp Preuss lässt gerade dem absurd Anmutenden Raum, das in beach house steckt. Vor allem aber bebildert er ihn mit einem düsteren, wuchtigen und vor allem visuell eindrucksvollen Regiekonzept … Auf der Bühne steht ein Gestänge mit Leuchtröhren, das je nach Beleuchtung und Lichtstimmung mal die karge Hochhaus-Tristesse abbildet, mal den schillernden, verheißungsvollen Sehnsuchtsort ›Beach House‹ zum Leben erweckt.« (rbb)

»Dorian Brunz hat eine Parabel auf den neoliberalen und entmenschlichten Kapitalismus geschrieben. Die dysfunktionale Familie Schmetterling vom Rand der Gesellschaft mit den Zwillingen und ihrer nur in der Vergangenheit lebenden Mutter … klingt nach biederem Sozialdrama … Aber Autor Brunz und Regisseur Preuss umschiffen die Klischees gekonnt mit einer an Horváth oder Bukowski geschulten Kunstsprache und einer künstlichen, abstrakten Bühnenwelt … Einsamkeit ist eines der großen Themen dieses Stücks. Die Inszenierung setzt das bildlich und darstellerisch treffend um. Das ›Beach House‹ bleibt neonflackernde Illusion. Der Run nach dem Glück wird zum ewigen Kreislauf.« (Kultura Extra)




Portrait von Dorian Brunz

Vita

Stücke

alle Stücke…

Links