A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Olivier Choinière

Olivier Choinière, geboren 1973 im kanadischen Granby (Québec), studierte Szenisches Schreiben an der National Theatre School of Canada. Er schreibt, übersetzt und inszeniert Theaterstücke und Hörspiele. Seine Stücke Le bain des raines (1998), Venise-en-Québec (2006) und Nom de Domaine (2013) waren für den Prix du Gouverneur Général du Canada nominiert. 2014 erhielt Choinière den Victor Martyn Lynch Staunton Award for the Performing Arts des Canada Council for the Arts sowie den renommierten Siminovitch Prize (2014) und den Gascon-Thomas Award (2015).

Portrait von Olivier Choinière

Stücke von Olivier Choinière im Rowohlt Theater Verlag

  • Die Domäne

    Deutsch von Hinrich Schmidt-Henkel
    1D / 2H, ein Kind
    • U: 16.10.2012 Théâtre de Quat'Sous, Montréal (Regie: Olivier Choinière)
    • DSE: 23.09.2018 Theater Regensburg (Regie: Christina Gegenbauer)
  • Glückseligkeit

    Deutsch von Hinrich Schmidt-Henkel
    2D / 2H
    • U: 16.10.2007 Théâtre La Licorne, Montréal (Regie: Sylvain Bélanger)
    • DSE: 29.01.2010 Theater am Neumarkt, Zürich (Regie: Robert Gerloff)