Der Wichtigtuer

frei nach Ludvig Holberg
3D / 7H, 2 weitere Darstellerinnen bzw. Darsteller

Prof. Dr. Dr. Vielschrei ist Besitzer der IT-Firma Letgo. Obwohl im TecDax hoch notiert, steht sie am Rand der Pleite – was möglicherweise daran liegt, dass Letgo weder etwas herstellt noch verkauft. Trotzdem ist Vielschrei permanent beschäftigt. Manisch hetzt er um den Globus, kommuniziert wie ein Berserker, seine Sätze feuert er in halsbrecherischem Tempo ab, ständig hört er Stimmen, die ihn zum nächsten Meeting rufen, und sein Tinnitus macht ihn verrückt. Dass nun ein Journalist droht, über Letgos Insolvenz zu schreiben, verbessert die Lage nicht. Nur wenn Vielschrei es schafft, seine Tochter Leonore mit dem IT-Spezialisten Madsen zu verheiraten, wäre sein Geschäft gerettet. Leonore aber ist in einen Habenichts verliebt, und auch der Rest von Vielschreis Umwelt will die Zwangsehe verhindern. Ein absurdes Verwechslungsspiel beginnt, das Vielschreis riskante Investitionen und Insiderhandel mit anderen Mitteln im Familiären fortsetzt.

David Gieselmann

David Gieselmann

David Gieselmann, 1972 in Köln geboren, studierte von 1994 bis 1998 Szenisches Schreiben an der Hochschule der Künste Berlin und inszenierte zu der Zeit erste eigene Stücke (u.a. Ernst in Bern) in der freien Theaterszene Berlins. 1999 war er zur ...

alle Stücke von David Gieselmann

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 09.01.2010 Theater St. Gallen, Regie: Tim Kramer