Parzival / Short Cut

nach Motiven von Wolfram von Eschenbach
Besetzung variabel, mindestens sechs Darstellerinnen und Darsteller, empfohlen ab 14 Jahre

Die Ratschläge seiner Mutter bringen Parzival dem ersehnten Ziel, Ritter zu werden, nicht näher. Für die bessere Gesellschaft an Artus’ Hof ist er ein nützlicher Idiot, und die ritterliche Erziehung bei Gurnemanz führt ihn geradewegs in die Katastrophe: Vor dem todkranken Gralskönig unterlässt er aus schüchterner Diskretion die Frage nach dessen Leiden – und wird als mitleidsloser Unmensch gebrandmarkt: nichts verstanden und alles falsch gemacht.

"Die Geschichte vom 'reinen Toren', der in die Welt hinaustölpelt, um Ritter zu werden, dabei jede Menge Sach- und Personenschäden erzeugt und schließlich über den heiligen Gral stolpert, wird als herrlich witziges, rotzfreches, gescheites und dennoch zartes Road Movie ohne Road gezeigt." (Kurier)

Peter Raffalt

Peter Raffalt

Peter Raffalt ist freier Schauspieler, Regisseur und Autor von Kurzprosa und Dramen. Zuletzt wurden von ihm am Schauspielhaus Bochum die Stücke Die Schwarze Hand (April 2004, Regie: Annette Raffalt) und Der Nussknacker (nach Motiven von E. T. A. ...

alle Stücke von Peter Raffalt

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 07.05.2010 Burgtheater (Junge Burg) Wien (Regie: Peter Raffalt)