Vorhaut

Text: Necati Öziri, nach einer Idee von Tunçay Kulaoglu
4D / 3H

Gleich knallt es in der Klinik! Schwester Marianna Schwenzer und Oberärztin Jasmin Tarak haben die Patienten ruhig und den Sekt schon mal kalt gestellt. Doch die Silversterfeier wird durch die Ankunft der Bülükoðlus gestört: Die Familienoberhäuptin Elif hat ihre hochschwangere Tochter Ela und ihre leiblichen und verschwägerten Söhne Abraham, Mohamed und Christian im Schlepptau. Die Bilderbuchfamilie, die neben dem gesamten Nahen Osten und ganz Anatolien auch halb Neukölln in sich vereinigt, freut sich riesig über den zukünftigen Stammeshalter. Vor allem der angehende Vater Christian aus Niederpierscheid im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Clanführerin Elif plant sogar schon die Beschneidung ihres zukünftigen Enkelsohns...

Moment mal! Beschneidung? Das muss dringend diskutiert werden, und zwar bevor der Nachwuchs ausgeworfen wird. Ein Stück über ein Fleischstück, an dessen umstrittener Länge Deutschlands Zukunft zu hängen scheint. Ein präziser Griff zwischen die Beine mit vielen Fragen: Gefüllte Weinblätter oder Butterbrot? Korantreue Christen oder jüdische Bodybuilder? Saugglocke oder Geburtszange? Knochenharte Gutmenschen und watteweiche Fundamentalisten wollen es wissen!

Necati Öziri

Necati Öziri

Necati Öziri, geboren 1988, hat Philosophie, Germanistik und Neuere Deutsche Literatur in Bochum, Istanbul und Berlin studiert. Öziri war Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung, arbeitete am Ballhaus Naunynstraße, Berlin, und ist derzeit Dramaturg am ...

alle Stücke von Necati Öziri

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 07.10.2014 Ballhaus Naunynstraße, Berlin (Regie: Miraz Bezar)