Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk

Nach dem Roman von Jaroslav Hašek
Besetzung variabel, mind. 2D – 6H

Dem redseligen, pflichtversessenen tschechischen Soldaten Schwejk gelingt es, mit seinem unverwüstlichen, neugierigen Gemüt die Absurditäten des Ersten Weltkriegs deutlich werden zu lassen. Während er sich seinen Weg durch Militärgefängnisse, Krankenhäuser und Heerlager bahnt, wird ihm stets seine unheilbare Dummheit attestiert. Doch vielleicht ist es gerade diese als «Dummheit» missverstandene Naivität, mit der er sich den Umwälzungen des Krieges stellt und umso klarer die Missstände einer zerfressenen Gesellschaft aufzeigt.
David Gieselmanns temporeiche Bearbeitung folgt diesem sympathischen Tollpatsch auf den Stationen seiner Reise und erzählt mit viel Witz von den turbulenten Ereignissen zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

David Gieselmann

David Gieselmann

David Gieselmann, 1972 in Köln geboren, studierte von 1994 bis 1998 Szenisches Schreiben an der Hochschule der Künste Berlin und inszenierte zu der Zeit erste eigene Stücke (u.a. Ernst in Bern) in der freien Theaterszene Berlins. 1999 war er zur ...

alle Stücke von David Gieselmann

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 06.11.2018 Theater Osnabrück (Regie: Thomas Dannemann)