100 Dinge

Besetzung variabel, mindestens 2D – 3H

Toni und Paul, beste Freunde und Konkurrenten seit klein auf, stehen vor dem ganz großen Durchbruch. Mit ihrer App "Nana“ wird das Handy zur besten Freundin. Nana lacht über deine Witze, errät deine Wünsche, kennt deine Launen – und kann dir alles verkaufen. Kein Wunder, dass ein amerikanischer Investor Millionen dafür bietet. Aber soll bei ihrer Erfindung wirklich nur der Konsum zählen? Wollten sie die Menschen nicht glücklicher machen? Oder ist das ohnehin dasselbe? Toni ist sich jedenfalls sicher: Paul, so idealistisch er sich auch gibt, würde durchdrehen, wenn er nichts mehr kaufen könnte. Das wiederum will Paul nicht auf sich sitzen lassen. Sauer und besoffen gehen die beiden eine folgenreiche Wette ein: Sie verzichten für 100 Tage auf ihren gesamten Besitz. Jeden Tag dürfen sie sich einen Gegenstand ihrer Wahl zurückholen. Wer schummelt oder aufgibt, verliert seinen Millionenanteil an die Belegschaft. Doch für Paul und Toni geht es schon bald um mehr als Geld: Sie müssen sich darüber klarwerden, was ihnen wirklich etwas wert ist – und ob ihre Freundschaft dazugehört.

Das Drehbuch zu 100 Dinge wurde von Florian David Fitz mit Matthias Schweighöfer als Toni und sich selbst in der Rolle des Paul verfilmt und 2019 in der Kategorie »Bestes Buch Kinofilm« mit dem österreichischen Filmpreis Romy ausgezeichnet. Die Kritik feierte den Film als »durch und durch charmantes Großstadtmärchen« (filmstarts.de) und »temporeiche Komödie mit rasanten Dialogen« (Cinema).

Florian David Fitz

Florian David Fitz

Florian David Fitz ist Drehbuchautor, Schauspieler und Regisseur. Sein erstes Drehbuch, vincent will meer, wurde mit ihm in der Titelrolle verfilmt (Regie: Ralf Huettner). Der Film, der 2010 in die deutschen Kinos kam, wurde ein großer Erfolg und ...

alle Stücke von Florian David Fitz

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.