Ein seltsamer Kampf um die Stadt Samarkand

2H

Das Kabinettstück verbaler Fallenstellerei zwischen dem Mongolenfürsten Jatagan und Oman, dem Padischah von Samarkand, sprengt mit kindlicher Naivität den Teufelskreis von Gewalt und Gegengewalt auf. Kluges Taktieren für den Frieden, aber auch die Entstehung von Aggressionen, das Wachsen und Abbauen von Vorurteilen werden in Literatur übersetzt. Wer kann kunstvoller reimen? Im Versewettstreit der beiden wird diese Fähigkeit auch zum Seismographen von Machtpositionen und Gefühlswelten.

Harald Mueller

Harald Mueller

Harald Mueller (*1934 in Memel/Ostpreußen, nach dem Krieg aufgewachsen in Lütjenburg/Holstein) arbeitete als Bergmann, Hotelboy, Telefonist und Dolmetscher, bevor er 1955 seine Ausbildung zum Schauspieler begann und in München Literatur- und ...

alle Stücke von Harald Mueller

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 27.9.1986 Städtische Bühnen Münster (R: Johannes Kaetzler)