Von Oben nach Unten

2D / 2H

Die Männer, erst Georg, dann Martin, fallen aus allen Wolken - auf die Bühne. Etwas hilflos benehmen sich diese Himmelsgeschenke, zaghaft oder extrem exaltiert, wenn sie Johanna und Anna begegnen. Vier Personen suchen ihren Ort. Auf dem blanken Boden mögen sich die beiden abgestürzten Herren allerdings nicht einrichten, aber der Baum ist schon besetzt. Dort sitzt Anna im Sommerkleid, bis sie dann doch herunterklettert und zusammen mit Johanna ans Meer fährt, auch wenn sie das Wasser bedrohlich findet. Nein, es ist warm und schön, sagt Johanna, während Martin und Georg hinter einer Wolke flüstern, schreien und stöhnen. Die ewige Geschichte zwischen Frauen und Männern, Frauen und Frauen, Männern und Männern, hier erzählt in der eher ungewohnten Vertikalen: Aufschwünge voller Idealismus, schroffe Ernüchterung, zähes Aufraffen und sanftes Untertauchen.

Margret Kreidl

Margret Kreidl

Margret Kreidl (*1964 in Salzburg) studierte in Graz und lebt seit 1996 in Wien. Neben Stücken hat sie Hörspiele, Prosa und Lyrik veröffentlicht und erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Stipendien und Preise. Für Kreidl "ist das Drama vor allem ein ...

alle Stücke von Margret Kreidl

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.