Die Blutsbrüder

1D / 2H

Zwei Männer in einer Arztpraxis, der jüngere gefesselt, der ältere sein Geiselnehmer. "Ich werde dich umbringen, wie du mich umgebracht hast", sagt er zu seinem Opfer, das offenbar zugleich ein Täter ist. Erst nach und nach enthüllt sich die Vorgeschichte. Beide Mäner sind Arztkollegen, der jüngere ein Aids-Forscher, der ältere HIV-positiv. Und was der eine wie einen Routinefall behandelt, wirft den anderen für immer aus der Bahn. Die Blutsbrüder ist dabei kein Aids-Drama im herkömmlichen Sinn, sondern die Auseinandersetzung mit Wertmaßstäben und Wahrnehmungsmustern. Der "Kranke" hält dem "Gesunden" einen verstörenden Spiegel vor, der zwischen beiden eine gespenstische Symbiose herstellt.

Christoph Klimke

Christoph Klimke

Christoph Klimke (*1959 in Oberhausen) lebt seit 1984 als freier Schriftsteller und Übersetzer in Berlin und Rom. Neben seinen Stücken gehören zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen die Bücher Kraft der Vergangenheit, zu den Filmen Pasolinis (1986) ...

alle Stücke von Christoph Klimke

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 1.3.1997 Schauspiel Bonn (R: Beatrice Armin)