Plagiat

5D / 11H, Doppelbesetzungen möglich, mindestens 3D - 6H

Diese lange verschollen geglaubte Komödie wirft einen satirischen Blick hinter die Kulissen des Theaterbetriebs im Berlin der frühen dreißiger Jahre. Der erfolgreiche Boulevard-Autor Ralph Jonas hat für seine Frau Johanna, eine gefeierte Schauspielerin, die nicht zufällig an die Idole jener Zeit (Marlene Dietrich, Elisabeth Bergner oder die Garbo) erinnert, erstmals ein ernstes Stück geschieben. Doch plötzlich kursiert das Gerücht, Jonas habe schamlos bei anderen geklaut. Der Verdacht entpuppt sich zwar als Intrige, doch bis es zum Happy-End kommt, werden süffisant die Eifersüchteleien der "Szene" vorgeführt, die Mann nicht nur aus ihrer Ehe mit Gustaf Gründgens bestens kannte.

Erika Mann

Erika Mann

wurde am 9. November 1905 in München geboren. Sie arbeitete zunächst als Schauspielerin und Journalistin. Anfang 1933 gründete sie in München das Kabarett "Die Pfeffermühle"; wenige Wochen später ging sie mit der gesamten Truppe ins Exil. Ab 1936 ...

alle Stücke von Erika Mann

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.