Die Nummer Eins

2D / 2H

Ein Provinzhotel in der Mark Brandenburg. "Die Nummer Eins" und seine Frau auf der Flucht vor dem Volkszorn. Kaum haben sie die Koffer ausgepackt, müssen sie wieder abreisen, denn vor dem Hotel haben sich Demonstranten versammelt. Die Sicherheit des ehemaligen Staatsratsvorsitzenden ist nicht mehr gewährleistet. Zwischen Auspacken und Einpacken zeichnet Delius das Psychogramm eines alten Mannes, der die Welt nicht mehr versteht. Schwankend zwischen Resignation, Verwirrung und altem Machtanspruch, versucht er, eine Situation zu beherrschen, die er schon längst nicht mehr kontrolliert.

Friedrich Christian Delius

Friedrich Christian Delius

Friedrich Christian Delius (*1943 in Rom, aufgewachsen in Hessen) promovierte 1970 in Germanistik an der FU Berlin und war anschließend Lektor im Wagenbach Verlag, danach im Rotbuch Verlag. 1965 erschien sein erster Gedichtband Kerbholz. Neben Lyrik ...

alle Stücke von Friedrich Christian Delius

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.