Nacht der Rechner, Tag des Lächelns

5D / 10H

Der deutsche Erfinder May und sein Freund No feiern 1991 gemeinsam mit Robby, dem Roboter, der fast ein perfekter Mensch ist, den 50. Geburtstag der Computer. Die drei fliegen nach Amerika, um die allerletzte große Erfindung zu wagen: den rechnenden Raum. Doch May kommen Zweifel, er will aussteigen, um mit Ada, der Frau, die 1843 die ersten Stanzkarten erfand, ein neues Leben zu beginnen. No, der Forschergeist, der stets bejaht, will weitermachen, denn der Kampf um den Weltraum steht an. Da er May dazu braucht, verfolgt er ihn, und so geraten sie auf eine Reise durch Raum und Zeit, durch ganze Computergenerationen und die Sphären der "künstlichen Intelligenz".

Friedrich Christian Delius

Friedrich Christian Delius

Friedrich Christian Delius (*1943 in Rom, aufgewachsen in Hessen) promovierte 1970 in Germanistik an der FU Berlin und war anschließend Lektor im Wagenbach Verlag, danach im Rotbuch Verlag. 1965 erschien sein erster Gedichtband Kerbholz. Neben Lyrik ...

alle Stücke von Friedrich Christian Delius

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.