jeanne d'arc - die jungfrau

1D / 2H

Wäre Jeanne d'Arc heute Bürgerrechtlerin? Würde sie gegen den G8-Gipfel demonstrieren? Im Zentrum von Staffels Vergegenwärtigung ihrer Geschichte stehen die Gründe und die unterschiedlichen Ausprägungen von Nationalismus. Jeanne, 1431 öffentlich verbrannt, hat in seinem Stück nicht aufgehört zu existieren. Seit langem in einen Narrenturm gesperrt und streng bewacht, sind ihr leidenschaftlicher Individualismus, ihr "Patriotismus" und ihr absoluter Glaube Anachronismen geworden in Zeiten von Ökonomisierung und Vernetzung. Die Vehemenz ihrer Gefühle gefährdet eine Welt, in der Ideale höchstens noch als T-Shirt-Aufdruck funktionieren. Die Herrschenden sehen ihre Macht bedroht, denn Jeanne fügt sich nicht in ihr System und eine Ordnung, die selber längst außer Kontrolle geraten ist.

Tim Staffel

Tim Staffel

Tim Staffel (*1965 in Kassel) hat in Gießen Angewandte Theaterwissenschaft studiert. Seit 1993 lebt er in Berlin und arbeitet in Performances mit den Musikern Spin-O und SMAT zusammen. 1994 erhielt er ein Stipendium des Deutschen Literaturfonds, 1996 ...

alle Stücke von Tim Staffel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 17.11.2001 Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld und Mönchengladbach (R: Heiko Schnurpel)