Edward II.: König Bube Dame

nach Christopher Marlowe
2D / 6H, empfohlen ab 14 Jahre

König Edwards Liebe zu dem Franzosen Gaveston, die bei Marlowe zu einer Staatskrise und Edwards "lamentable death" führt, erscheint in dieser Neufassung vor allem in ihren familiären Auswirkungen, auf die politische Konsequenzen folgen. Aus den 28 Dramatis Personae Marlowes haben Gieselmann und Hener acht herausgefiltert, und der "Bube" ihres ironischen Untertitels bezieht sich nicht nur auf Gaveston, der die Zweckehe von Edward und Königin Isabella gefährdet: Die heimliche Hauptfigur ist hier Edwards und Isabellas Sohn. Mit kindlicher Naivität beobachtet er den Krieg seiner Eltern, um nach dem brutalen Tod des Vaters als neu ernannter Herrscher zu denselben Mitteln der Gewalt zu greifen.

David Gieselmann

David Gieselmann

David Gieselmann, 1972 in Köln geboren, studierte von 1994 bis 1998 Szenisches Schreiben an der Hochschule der Künste Berlin und inszenierte zu der Zeit erste eigene Stücke (u.a. Ernst in Bern) in der freien Theaterszene Berlins. 1999 war er zur ...

alle Stücke von David Gieselmann

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 21.2.2001 Staatstheater Darmstadt (R: Hanno Hener)