Der Beweis

(Proof)
Deutsch von Andrea Niese
2D / 2H

Catherines Vater Robert war an der Chicagoer Universität ein berühmter Mathematiker, der in geistiger Umnachtung starb. Ihr eigenes Mathematikstudium brach Catherine ab, um Robert bis zu seinem Tod zu pflegen. Jetzt trifft sie letzte Vorbereitungen für seine Beerdigung. Ihre aus New York angereiste Schwester Claire hilft ihr dabei, besorgt über Catherines Zustand, die verbittert und verwahrlost wirkt. Auch Catherine selbst ist beunruhigt, denn immer wieder erscheint ihr Roberts Geist. Vorsichtig fasst sie Vertrauen zu Hal, einem Studenten ihres Vaters, der dessen Nachlass sichtet. Hal stößt in Roberts Notizen auf einen mathematischen Beweis, den bisher niemand für möglich hielt. Hat Catherine, wie sie behauptet, diesen Beweis geschrieben? Beweist diese Behauptung lediglich ihre Unzurechnungsfähigkeit? Was Genie ist oder Wahnsinn wird plötzlich zu einer undefinierbaren Variablen, und den Vertrauens- und Liebesverhältnissen ist mit Zahlenlogik nicht mehr beizukommen. Der Beweis erhielt alle wichtigen US-amerikanischen Theaterpreise, darunter den Drama League Award, den Preis der New Yorker Theaterkritiker, den Tony Award 2001 für das Beste Stück sowie den Pulitzer-Preis 2001 für Theater.

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 23.5.2000 Manhattan Theatre Club, New York (R: Daniel Sullivan)

DSE: 3.11.2001 Hamburger Kammerspiele (R: Siegfried Bühr)