Schloss

2D / 3H

"Ich bin K. Ich bin der Landvermesser. Ich bin hierher bestellt. Vom Schloss." Fast hat K. das Schloss erreicht. Dessen Anwohner aber halten ihn zurück, zweifeln an seinem Auftrag. K. ist für sie ein Eindringling, ein Störfall im System. K. kann nicht vor und nicht zurück. Er wird zum Spielball anonymer Mächte, zur Projektionsfläche diffuser Hoffnungen und Ängste. Er steckt fest in einem Niemandsland, einem Labyrinth, aus dem er weder entkommen kann, noch will. Ausgezogen, um etwas heimzubringen, ohne zu wissen, wo sein Zuhause ist, begibt sich K. in den Dauerzustand einer Suchbewegung, die auch den Zuschauer erfasst. Staffel greift Motive aus Kafkas Romanfragment Das Schloss auf und verdichtet sie zu einem eigenständigen Text. "Ein leises Stück um das Thema Heimat ... eine wortwütige, hochpoetische Studie des Wartens." (Frankfurter Rundschau)

Tim Staffel

Tim Staffel

Tim Staffel (*1965 in Kassel) hat in Gießen Angewandte Theaterwissenschaft studiert. Seit 1993 lebt er in Berlin und arbeitet in Performances mit den Musikern Spin-O und SMAT zusammen. 1994 erhielt er ein Stipendium des Deutschen Literaturfonds, 1996 ...

alle Stücke von Tim Staffel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 28.9.2000 Theater Basel (R: Tim Staffel)