Von Cowboys und Elfen

2D

Als Elisabeth schon mal ein paar Möbel in ihre neue Wohnung stellt, sitzt da Elli mit einem Gewehr. Der Schuss ist für sie selbst bestimmt, ihr Ticket zu ihrer toten Freundin Hülya und gleichzeitig die letzte Wahlmöglichkeit, wenn überall sonst feste Regeln herrschen. Die Sachen, die Elisabeth um Elli herum aufstellt, sehen aus wie Ellis alte Möbel, ein Bild, das Elli einst in einem mexikanischen Hotelzimmer liegen ließ, findet sich in Elisabeths Kisten wieder. Die Leben und Erinnerungen der beiden Frauen überlagern und ergänzen einander. Elisabeth greift Ellis Erzählungen auf, und die Geschichten verändern sich, denn Elisabeth glaubt nicht mehr an die Toten, nicht daran, dass "das Leben durch die Möglichkeit des Todes einen Wert besitzt". Als Elisabeth an Ellis Stelle tritt, wird die Freiheit, den Tod zu wählen, zur Kraft, die Grenzen zu sprengen.

Tim Staffel

Tim Staffel

Tim Staffel (*1965 in Kassel) hat in Gießen Angewandte Theaterwissenschaft studiert. Seit 1993 lebt er in Berlin und arbeitet in Performances mit den Musikern Spin-O und SMAT zusammen. 1994 erhielt er ein Stipendium des Deutschen Literaturfonds, 1996 ...

alle Stücke von Tim Staffel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 28.2.2003 Stadttheater Konstanz (R: Alexandra Holtsch)