Wolf im Korb

(Le Loup-Garou)
Deutsch von Philippe Pilliod und Alexander J. Seiler
7D / 5H

Mit der Ruhe ist es aus für die Insassen des exklusiven Sanatoriums "Zur Lindenruh", als eines heißen Sommertages Max Müller-Bebra, genannt der Werwolf, von Kopf bis Fuß in Pelz und Fell gehüllt und mit zwei Koffern voller Steine auftaucht und sich als Pensionär einmietet. Er ist "verurteilt zu lebenslänglicher Zwangsliebe": Nacht für Nacht muss er eine andere Frau verführen, bis ihm eine widersteht - was bislang noch nicht der Fall war. Und auch in der "Lindenruh" finden weder er noch die weiblichen Insassen Frieden. Auch der vom Chefarzt inszenierte "Ball der Heilung" sorgt nur für noch größere Turbulenzen ... In seinem letzten Stück, einer komödiantischen Farce, zeigt Vitrac den schmalen Grad zwischen Krankheit und Gesundheit, Irrsinn und Normalität.

Roger Vitrac

Roger Vitrac

Roger Vitrac, 1899 geboren in Pinsac, debütierte 1923 als Autor in der Pariser Surrealistengruppe, die ihn zwei Jahre später allerdings aus ihren Reihen ausschloss. Mit Antonin Artaud gründete er 1927 das "Théâtre Alfred Jarry", wo er seine in der ...

alle Stücke von Roger Vitrac

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 27.02.1940 Théâtre des Noctambules, Paris (R: Raymond Rouleau)