La Balkona Bar

1D / 6H

"Fast dreißig Jahre, nachdem er aus der "Balkona Bar" aufbrach, um in Amerika als Barmusiker sein Glück zu suchen, kehrt John Kopitzke in das Nachtlokal zurück, in dem er einst an der Hammondorgel saß. Er findet alles so, wie er es damals verließ - die Einrichtung ist vom gleichen Nierentisch-Schick der fünfziger Jahre und auch der Barmixer erscheint ihm unverändert und ungealtert. ... Kopitzke, der 'traurige Jäger nach dem Vielleicht' findet sich zwischen Vergangenheit und Gegenwart nicht mehr zurecht." (Theater heute). "Die Zeit, die grinsend auf der Stelle tritt", hat die Besucher der "La Balkona Bar" fest im Griff - allesamt gescheitert, ohne es zu bemerken, sind sie Abend für Abend Protagonisten einer traurigen Gesellschaftskomödie.

Klaus Pohl

Klaus Pohl

Klaus Pohl (*1952 in Rothenburg ob der Tauber) war nach seiner Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Berlin Schauspieler, u.a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Thalia Theater Hamburg und am Schauspielhaus Zürich. Sein erstes Stück, Da nahm ...

alle Stücke von Klaus Pohl

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 18.5.1985 Schauspiel Köln (R: Sanda Weigl)