Unter Tage

4H

Die Zeche in einem Ruhrgebiets-Ort steht vor dem Aus. Es kommt zum Kampf zwischen aufgebrachten Kumpeln, Ordnungshütern und Streikbrechern. Drei Bergarbeiter flüchten in die Kaue ihrer Zeche: Die Brüder Thomas und Ritchie und ihr bester Freund, der Türke Kemal. Thomas hat im Affekt auf einen Unternehmensberater und Befürworter der Zechenschließung geschossen. Kemal und Ritchie wollen den Schwerverletzten in ein Krankenhaus bringen, woran Thomas sie mit Gewalt hindert. Thomas, der nicht einsehen will, dass die Zeche keine Zukunft mehr hat, vermutet ein Komplott, das zur vorzeitigen Schließung führt. Ihm ist unverständlich, dass sein Bruder und Kemal den drohenden Arbeitsplatzverlust widerstandslos akzeptieren. Mit der vertrauten Lebensform ist auch die Freundschaft der drei Kumpel zerstört. Noch bevor die Nacht um ist, wird einer von ihnen tot sein.

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 18.09.2003 Landestheater Dinslaken (R: Norman Warmuth)