Das Leben des Siegfried

3D / 7H

Ihren Bezwinger Siegfried hatte Brünhild sich irgendwie anders vorgestellt. Statt des arroganten Kämpfers steht ein sympathischer, schüchterner Junge vor ihr. Entzückt streckt Brünhild die Waffen – und ihr frisch Verlobter bringt es nicht fertig, ihr zu gestehen, dass er nicht Siegfried, sondern Seefred heißt und nur durch Zufall in Island gestrandet ist. Immerhin kann er ihr klarmachen, dass er noch vor der Hochzeit dringend weiter muss: Eigentlich will er nämlich den Seeweg nach Indien entdecken. Die Suche nach einem passenden Schiff führt ihn nach Worms, wo ihn schon wieder jeder für Siegfried hält – auch Kriemhild, die zwar lieber studieren als einen Muskelprotz heiraten will, aber Seefred überraschend attraktiv findet. Als plötzlich Brünhild vor den Stadttoren steht, lässt Kriemhild sich vom obersten Ränkeschmied Hagen zu einer Intrige mit tödlichem Ausgang verführen ...
„Wer den feierlichen Achselschweiß und den verbissenen Kampf um die heiligen Kühe urdeutscher Mythen in Bayreuth leid ist, der findet (hier) ... eine höchst unterhaltsame Alternative ... weniger eine klassische Komödie als ein wilder Stilmix zwischen Kabarett und Comedy, eine Posse mit Musik, angetrieben von der Lust am anarchischen Chaos im Geist der Marx Brothers.“ (Der Tagesspiegel)

John von Düffel

John von Düffel

John von Düffel wurde 1966 in Göttingen geboren und wuchs u. a. auf in Londonderry/Irland, Vermillion, South Dakota/USA und diversen kleineren deutschen Städten. Er studierte Philosophie, Volkswirtschaft und Germanistik in Stirling/Schottland und ...

alle Stücke von John von Düffel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 31.07.2009 Nibelungenfestspiele Worms, Regie: Gil Mehmert