König Shakespeare oder Alles ist wahr

3D / 3H

Shakespeare hat genug vom wilden Theaterleben und ungeheizten Schreibstuben. Im beschaulichen Stratford genießt er seinen Ruhestand, der empfindlich gestört wird, als seine ehemaligen Schauspieler Burbage und Kemp aufkreuzen und vehement ein neues Stück von ihm verlangen. Tatsächlich bringen sie ihn dazu, sich ans Werk zu machen – und bereuen es sofort, als sie die ersten Szenen lesen. Das bürgerliche Dasein scheint Shakespeare gar nicht gut zu bekommen. Verschwunden sind Abenteuer und Romantik, stattdessen verhandelt das Stück Finanzfragen. Kurzerhand verfrachtet Burbage ihn nach London. Im Haus einer Witwe und ihrer zwei erwachsenen Töchter Anne und Mary soll der Autor auf andere Ideen kommen. Und tatsächlich bringt die Kombination aus Annes Scharfsinn und Marys eher körperlichen Vorzügen die erhoffte Inspiration: Privates und Historisches, Fakten und Fiktionen mischen sich in König Heinrich VIII zu einer letzten großen Shakespeare-Phantasie. Doch während das Stück immer konkretere Formen annimmt, entbrennt zwischen den beiden Musen ein erbitterter Konkurrenzkampf, der nicht nur Shakespeares Werk, sondern auch sein Privatleben gefährdet.

John von Düffel

John von Düffel

John von Düffel wurde 1966 in Göttingen geboren und wuchs u. a. auf in Londonderry/Irland, Vermillion, South Dakota/USA und diversen kleineren deutschen Städten. Er studierte Philosophie, Volkswirtschaft und Germanistik in Stirling/Schottland und ...

alle Stücke von John von Düffel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 20.03.2010 Salzburger Landestheater, Regie: Carl Philip von Maldeghem