Marine Parade

Ein Stück mit Musik
Deutsch von Barbara Christ
4D / 5H

Ein schäbiges Hotel im Seebad Brighton. Spätsommer, Meerblick, Sonnenuntergänge, alles inklusive. Dabei darf das heruntergekommene Flair durchaus als passende Umgebung für die Figuren verstanden werden, die hier logieren – auch bei ihnen bröckelt der Putz auf die eine oder andere Weise. Es sind Paare verschiedenen Alters, aber auch Einsame und Gestrandete, die sich auf der Suche nach etwas Romantik, Sinnlichkeit, Zuversicht ans Meer verirrt haben.
Mit großer Leichtigkeit begegnen sich die Figuren, ihre Annäherung ist von familiärer Vertrautheit oder der verliebten Aufregung des Neubeginns geprägt. Doch immer schwebt die Bedrohung über der Idylle. Verdrängte Schuld, der Schatten krimineller Handlung oder der drohende Abschied kommen in überraschenden Wendungen der Dialoge zum Vorschein, und fast beiläufig bricht die Katastrophe in den Alltag ein. Bei allem Pessimismus gelingt Stephens ein emphatischer und humorvoller Blick auf seine Charaktere. Und wo Worte nicht ausreichen, wo Figuren verstummen, bereichert Mark Eitzel, Songwriter-Ikone und Bandleader, das Stück mit unaufdringlichen Songs und tröstlichen Gitarrenklängen.

Simon Stephens

Simon Stephens

Simon Stephens, 1971 in Stockport/South Manchester geboren, studierte Geschichte an der York University und arbeitete u.a. als Barkeeper und DJ, bevor er Lehrer für Englisch sowie Theater und Medien an der Eastbrook School in Dagenham wurde. 1998 ...

alle Stücke von Simon Stephens

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 18.05.2010 Brighton Festival (Regie: Kath Mattock / Jo McInnes)

DSE: 02.07.2010 Staatstheater Mainz (Regie: Matthias Fontheim)