Othello. Therapie

4D / 1H

Männer und Frauen passen einfach nicht zueinander, das haben Desdemona, Emilia und Bianca - Othellos Erdrosselte, Jagos Erstochene und Cassios Ex - ziemlich drastisch am eigenen Leib erfahren. Nicht nur im Selbstwertgefühl lädiert, sitzen sie ein paar hundert Jahre später an einer Bowlingbahn. Eigentlich hatten sie sich geschworen, das Thema Männer weiträumig zu meiden. Aber natürlich reden sie dann doch geradezu manisch über nichts anderes als ihre verkorksten früheren Beziehungen und die Möglichkeiten einer neuen Liebe. Alte Wunden reißen auf, es kommt zu Gehässigkeiten und Eifersüchteleien, vor allem, als zwischendurch Lodovico auftaucht, der reiche, viel begehrte Schönling. Kurzzeitig droht Konkurrenzkampf; dann solidarisieren sich die drei wieder. Sie entwerfen jeweils ihre ganz persönliche Othello-Therapie, gieren nach einem anderen Leben und sind in ihrer Vorstellung dem Glück bereits zum Greifen nah - bis sie der Mut verlässt.

John von Düffel

John von Düffel

John von Düffel wurde 1966 in Göttingen geboren und wuchs u. a. auf in Londonderry/Irland, Vermillion, South Dakota/USA und diversen kleineren deutschen Städten. Er studierte Philosophie, Volkswirtschaft und Germanistik in Stirling/Schottland und ...

alle Stücke von John von Düffel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 12.10.2001 Schauspiel Bonn (R: Beat Fäh)